Vorschau auf das Burren Slow Food Festival

Lancierung des Burren Slow Food FestivalsWie letztes Jahr auch wird das Burren Slow Food Festival Mitte Mai unter dem Motto  “TASTE THE ATLANTIC – A SEAFOOD JOURNEY” ("Schmecken Sie den Atlantik - Eine Seafood-Reise") stattfinden.

Das Festival wird Ende März mit Vertretern der Medien in einem Seafood-Restaurant namens Klaw Café in Dublin lanciert.

Der Fokus des Festivalwochenendes für Feinschmecker wird Whiskey und Austern sein, aber darüber hinaus werden auch noch andere Höhepunkte eine Rolle spielen.

Bill Schindler, ein Archäologe aus den USA, wird über die Ess- und Kochgewohnheiten unserer prähistorischen Vorfahren sprechen.

Aber hier macht das Programm nicht Halt: es wird Euro-Toques involvieren, eine Vereinigung von Köchen, die Nahrungsmittel von kleinen und handwerklich herstellenden Firmen nutzen, sowie Lebensmittel, die saisonal auf dem einheimischen Markt verfügbar sind. 

Das erste Highlight beinhaltet eine kurze Seereise zu der kleinsten Aran-Insel Inisheer am Freitagabend, wo ein Seafood-Büfett auf die Teilnehmer warten wird. Natürlich darf auch das traditionelle Burren Slow Food Bankett am Abend darauf nicht fehlen.

Am Samstag und Sonntag wird wie immer ein Bauernmarkt mit hochwertigen Produkten aus der Grafschaft Clare und sogar aus Italien auf die Besucher des Festivals warten.

Das Motto der Seafood-Route entlang der irischen Atlantikküste inspirierte das diesjährige Thema des Festivals. Die Route wurde letztes Jahr von BIM, der irischen Behörde für die Entwicklung von irischem Seafood, ins Leben gerufen. Auf ihr befinden sich interessante Stops für Liebhaber von Muscheln, Räucherlachs, Austern und anderem Seafood.

Das Programm wird nach und nach aktualisiert werden, deshalb raten wir, die Slow Food Clare Webseite in Ihrem Browser als Lesezeichen zu speichern. Und folgen Sie Slow Food Clare auf Facebook!