Burren Slow Food Festival - Ein Festival der Köstlichkeiten

Burren Slow Food Festival 2019 Takashi Miyasaki und Sally McKenna
Burren Slow Food Festival 2019 Gareth Mullins vom Marker Hotel.
Foto: Yvonne Vaughan Photography

Burren Slow Food Festival 2019
Burren Slow Food Festival 2019
Burren Slow Food Festival 2019

Burren Slow Food Festival 2019 Danni Barry im Burren Storehouse.
Foto: Yvonne Vaughan Photography.
Burren Slow Food Festival 2019 Mittags-Büfett mit Gareth Mullins im Burren Storehouse.
Foto: Yvonne Vaughan Photography.

Das Ernten von Algen steckt - verglichen mit asiatischen Ländern - noch in den Kinderschuhen, aber ihre Beliebtheit nimmt jedes Jahr zu. Verbraucher entdecken vermehrt den gesundheitlichen Nutzen - und die Geschmacksnoten zum Beispiel in Gin! - von Algen.

Algen enthalten kein Fett und haben einen hohen Proteingehalt, was gut für unsere Gesundheit, und darüber hinaus eine köstliche Zutat in allen möglichen Gerichten, ist.

Birgitta Hedin-Curtin, die Vorsitzende vom Burren Slow Food Festival (und die Eigentümerin des Burren Smokehouses), ist sich der wachsenden Popularität des "maritimen Gemüses" bewusst und organisierte deshalb eine Reihe von Vorträgen Kochvorführungen, die das Thema Algen auf vielerlei Arten aufarbeiteten.

Takashi Miyasaki vom Restaurant Ichigo Ichie, Cork, und Sally McKenna von den McKenna's Guides gaben zusammen eine Kochvorführung. Oonagh O'Dwyer von Wild Kitchen hielt einen kurzen Workshop über Algen und deren Verwendung ab. Evan Talty von Wild Irish Seaweed gab einen Abriss über seinen Familienbetrieb, wo sie Algen sammeln und verarbeiten.  Gareth Mullins vom Marker Hotel in Dublin verwendete Irischen Burren Bio-Kaltrauchlachs und zeigte, wie man Brownies mit Algen backt. Dies sind nur einige der Höhepunkte des Festivalprogramms.

Natürlich gab eine jede Menge zu essen während des Festivals. Stonecutter's Kitchen hatte Torten, Quiche und Suppe im Angebot. Bia Rebels Eigentümer Brian zeigte uns, wie man die japanische Nudelsuppe Ramen zubereitet (eine Wissenschaft für sich!), während seine Partnerin draussen in ihrem umgebauten silbernen Airstream-Wohnwagen Ramen (aus)verkaufte. Andere Stände lockten mit Crêpes, Würstchen und Burger sowie Hummer und Seafood.

Dieses Festival sah auch wieder eine Handvoll von Veranstaltungen ausserhalb des eigentlichen Festivalgeländes vor. Wie auch letztes Jahr sind wir zum Auftakt für ein Seafood-Büfett auf die kleinste der Aran-Inseln gefahren.

Am Samstagabend fand unser schon traditionelles Burren Slow Food Bankett statt, wenn auch mit einer kleinen Änderung. Wir haben es geschafft, die einzige weibliche Köchin Irlands mit einem Michelin-Stern für das Bankett zu begeistern, und sie hat uns königlich bekocht!

Am Sonntagnachmittag haben wir zu einem späten Mittagsbüfett eingeladen, das von Chefkoch Gareth Mullins und seinem Teammitglied Anna vom Marker Hotel in Dublin, Graham Neville vom Dubliner Restaurant Dax, und Alberto Rossi vom Intercontinental Hotel – alles Mitglieder der prestigeträchtigen Euro-Toques Ireland - gekocht wurde.

Wir schwelgen immer noch in den schönen Erinnerungen an das Festival-Wochenende und freuen uns schon sehr auf das nächste, das vom 15. bis 17. Mai 2020 stattfinden wird.