Die Makrele

Makrele
Die Makrele ist eine der gesündesten Fischarten, die Sie essen können - sie enthält jede Menge Omega-3, von denen wir nie zuviel zu uns nehmen können. "Makrele" ist der allgemeine Name, der für eine Reihe von Unterarten benutzt wird. Sie kommen in allen tropischen und gemässigten Meeren vor. Die Altantische Makrele ist die weitverbreiteste Makrelenart, die in britischen und irischen Gewässern gefangen wird. Die meisten Arten leben in der offenen See, aber einige, wie die Spanische Makrele (Scomberomorus maculatus), schwimmt in Buchten hinein und kann von Brücken und Kaimauern aus geangelt werden.

Im Gegensatz zu Lachs und Forelle ist die Makrele eine Fischart, die nicht gezüchtet werden kann. Das bedeutet, dass alle Makrelen, die Sie kaufen können, wild gefangen wurden. Sie können das reife Alter von 20 Jahre erreichen. Normalerweise leben Makrelen in grossen Schwärmen von mehreren Tausend Tieren. Es ist nicht bekannt, ob diese Schwärme immer zusammen bleiben, aber Fischer scheinen davon überzeugt zu sein. Die Fische eines jeden Schwarms sind gewöhnlich gleich gross. Im Sommer bewegen sich die Makrelenschwärme gen Ufer und Meeresoberfläche, während sie im Winter wieder hinaus auf das Meer und in die Tiefe umsiedeln. Makrelen bleiben normalerweise unter sich, aber es wurden auch schon andere Fischarten wie Hering oder Maifisch unter ihnen gesehen.